Breadcrumbs

Das Amtsgericht Mühlheim hat durch Urteil vom 20.04.2012 entschieden, dass dann, wenn ein Anwalt mehrere Anspruchsteller vertritt, deren Ansprüche nicht derartig gleichartig sind, dass es sich um eine Angelegenheit handelt, kein Gesamtstreitwert zu bilden ist. Die Abrechnung der anwaltlichen Gebühren muss vielmehr für jeden Anspruchsteller einzeln erfolgen.